Am 1. August haben die Unternehmen Omnibusbetrieb Sallwey aus Reinhardshagen und Regiobus Uhlendorff aus Oberweser die Regionalbuslinien 120, 121 und 122 übernommen.
Sie konnten nach europaweiter Ausschreibung den Auftrag für die nächsten 10 Jahre für sich entscheiden und lösen damit den bisherigen Betreiber, Regionalbus Braunschweig (RBB) ab.
„Wir freuen uns, dass es gelungen ist, trotz Fachkräftemangels ein motiviertes und engagiertes Fahrerteam zusammenzustellen,“ bemerkt Daniel Sallwey, Geschäftsführer des Omnibusbetriebs Sallwey. Zum Betriebsstart wurden 11 neue moderne Linienbusse des deutschen Busherstellers SETRA (Daimler Gruppe) beschafft. Diese entsprechen der neuesten umweltfreundlichen EURO-6 Abgasnorm und sind durch die trittstufenlose Niederflurtechnik im Einstiegsbereich barrierefrei. Torsten Uhlendorff, Geschäftsführer von Regiobus Uhlendorff, freut sich, dass zwar nagelneue Busse zum Einsatz kommen, aber teils altbekannte Fahrer am Steuer sitzen. „Wir sind dankbar, ein paar „alte Hasen“ als Mitarbeiter gewonnen zu haben. Sie wohnen teilweise in der Region, sind dort verwurzelt, was die Einarbeitung und den Schulungsaufwand reduziert.“

Das Fahrtenangebot wurde im Wesentlichen unverändert gelassen. Und doch haben die Verkehrsplaner des ZVSN (Zweckverband Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen) ein paar kleine Änderungen durchgeführt, die insbesondere den Schülerverkehr betreffen.

Schulstandort Dransfeld

Schülerinnen und Schüler aus Ossenfeld und Varmissen nutzen zur 1. Stunde nach Dransfeld nicht mehr die Linie 121, sondern 120. Fahrt 5120411 fährt ab Ossenfeld, Waldweg um 7:41 Uhr und ab Varmissen, An den Linden um 7:44 Uhr.
Die Fahrt 5120416 fährt nunmehr statt 7:16 Uhr um 7:10 Uhr in Hann. Münden Bahnhof los und verkehrt nicht mehr über die Innenstadt. Sie verläuft ab Scheden nicht direkt nach Dransfeld, sondern ohne Umstieg als Linie 122 Fahrt 408 über Bühren, Dankelshausen und Varlosen. Ankunft um 7:55 Uhr in Dransfeld.
Neu ist die Fahrt 120 820 um 13:31 Uhr ab Dransfeld, Grundschule. Diese dient Schülerinnen und Schüler des Schulstandortes Dransfeld aus Varmissen, Ossenfeld, Groß Ellershausen und Göttingen als Abbringer nach der 6. Stunde.

E-Mail von regiobus Geschäftsführer Torsten Uhlendorff

Pressemitteilung von regiobus